Top
 

Das Lahori- Genießen mit ihrer Begleitung in München

p

Das Lahori- Genießen mit ihrer Begleitung in München

Die Schillerstraße steht für "dort geht man nicht hin", angesichts dieser vorherrschenden Meinung, ist die Schillerstraße recht gut besucht. Auch wenn es eher unterdrückt geäußert wird, ist diese Straße nun mal ins Rotlicht getaucht. Natürlich sind hier solide Restaurants, die ihren Gästen den Hunger stillen. Umgeben von Erotikläden und gewissen Damen, die auf ihre Freier warten. Wahrscheinlich verbirgt sich hinter so mancher Wohnung ein privates Bordell. Abends trifft man hier auch mal Männer die ein Escort in München gebucht haben an. Doch es gibt hier genauso den Studenten oder ganz normal arbeitende Menschen. Am Tage ist hier eh alles nicht so wild. Da huscht nur der Eine oder Andere verschämt um sich blickend, in einen der Läden mit Erotikangebot. Ich meine man kann hier trotzdem einen Restaurantbesuch wagen. Ich entschließe mich dafür, in der Schillerstraße zu Mittag zu essen.

Mein Hunger führt mich in das indische und pakistanische Restaurant Lahori. Der Name sagt gleichwohl etwas über die Küchenrichtung aus. Die Einrichtung lässt einen in Asien eintauchen. Zunächst ordere ich bei der freundlichen Bedienung eine Linsensuppe an. Als Getränk wähle ich ein schlichtes Mineralwasser. Ich mag bei indischer Küche gerne den Geschmack für die Gerichte freihalten, deshalb ein Wasser als Begleiter. Die Linsensuppe erweist sich als richtige Wahl. Sie ist so gekocht, dass die Linsen weder zu hart noch pappig sind. Die Portion zu 3,50 ist durchaus angemessen.

Ich entscheide mich für ein Gemüsecurry. Gereicht wird dieses mit feinen, körnigen Basmatireis. Alleine der Duft, der Einen umströmt ist lobenswert. Ich bevorzuge es, dieses Essen mit den Händen zu mir zu nehmen. Deshalb hatte ich Chapatti hinzu bestellt. Es wird auch als indisches Brot bezeichnet. Diese trockenen platten Mehlflinsen, nimmt man und reist einen breiten Streifen ab. Zwischen den Daumen und Fingern, nimmt man damit das Essen auf. Bitte zunächst üben, sonst kann es zur ungewollten "Schmiererei werden.

Das Gemüse selbst schmeckt köstlich. In Indien wird das Gemüse gegart, demzufolge besitzt es noch einen gewissen Biss. Was mir hier serviert wird, schmeckt wie frisch geerntet. Das Curry besitzt eine leichte Schärfe und ich merke dem Kurkuma. Dazu der wirklich körnige Reis. Mir fällt nichts anderes ein als lecker. Der Service ist sehr bemüht und man wird gut beraten.

Ausreichende Portionen, gut abgestimmte Gewürze, gepaart mit aufmerksamen Service und moderaten Preisen. Hier kann man getrost mit der ganzen Familie essen gehen. Zudem liegt das Lahori gleich am Anfang der Schiller Straße. Ich werde dieses Lokal gewiss ein zweites Mal aufsuchen, ganz einfach, weil es dort schmeckt.

Anschrift

Lahori Restaurant, Schiller Str. 3a, 80336 München, Tel.: 089 35856754

Miguel Rotrige

Mein Name ist Miguel Rotrige, 44 Jahre jung. Ich bin in München geboren und aufgewachsen, auch wenn mein Name etwas anderes vermuten lässt. Als Schüler verdiente ich mein erstes Geld bei Fast Food Ketten. Was Andere als Mittel zum Zweck ansahen, wurde bei mir zur Leidenschaft. Ich gehörte zu den Personen, die das berühmte Blut der Gastronomie "geleckt" haben. Damals entstand der Wunsch auch nach der Schule einen gastronomischen Beruf zu ergreifen. read more »